Die Wartezeiten in Ihrer Zahnarzt-Praxis sind kurz, Ihre Mitarbeiter sind freundlich und Ihre Behandlung ist auf dem neuesten Stand der Technik. Mit anderen Worten: Sie haben eine tolle Zahnarzt-Praxis. Doch ein Problem bekommen Sie trotz Ihrer Bemühungen nicht in den Griff: die Angst mancher Patienten vorm Zahnarzt! Indem Sie die Gründe für die Dentalphobie besser verstehen, helfen Sie Ihren Patienten, diese Ängste zu überwinden — und machen Ihre Praxis gleichzeitig noch erfolgreicher. In der folgenden Liste erklären wir Ihnen die 10 häufigsten Ängste Ihrer Patienten — und geben Ihnen Lösungsansätze an die Hand, die Sie ganz leicht umsetzen können.

 

No-Fear-Dentistry-How-to-Help-Your-Patients-And-Your-Practice

Nummer 1: Angst vorm Spritzen

Die Angst vor Spritzen ist keine Einbildung, sondern ganz real! Sie können diese häufige Angst jedoch deutlich reduzieren, indem Sie sich vor der Behandlung Zeit für ein intensives Gespräch mit Ihren Patienten nehmen. Fragen Sie sie zum Beispiel, ob es einfacher für sie ist, wenn sie die Spritze nicht sehen. Klären Sie Ihre Patienten auch über die verschiedenen Narkosemöglichkeiten auf. Inzwischen ist zudem eine ganze Reihe neuer Geräte auf dem Markt, die das Spritzen weniger schmerzhaft machen.

Nummer 2: Angst vor Kontrollverlust

Viele Patienten haben Angst vor dem Gefühl, auf dem Zahnarzt-Stuhl die Kontrolle zu verlieren. Ein gutes Rezept dagegen: Sprechen Sie vor und während des Eingriffs mit Ihren Patienten und erklären Sie Ihnen immer genau, was Sie tun. Vereinbaren Sie auch ein Zeichen, mit dem Ihr Patient Ihnen signalisieren kann, wenn er eine Pause benötigt oder eine Frage hat. Ihre Patienten fühlen sich sicherer, wenn Sie von sich aus für größtmögliches Vertrauen sorgen.

Nummer 3: Angst vor unangenehmem Praxis-Geruch

Auch wenn Ihre Patienten wissen, wie sich der typische, ganz eigene Geruch von Zahnarzt-Praxen zusammensetzt: Sie werden ihn deshalb nicht unbedingt angenehmer finden. Minimieren Sie den für manche eher unangenehmen Geruch, indem Sie für eine gute Luftzirkulation sorgen oder in Ihren Praxisräumen spezielle Lufterfrischer aufstellen. Aromatherapie ist eine weitere gute Möglichkeit: Lavendelöl hat in Zahnarzt-Praxen erwiesenermaßen eine entspannende Wirkung.

Nummer 4: Angst vor Schmerzen

Die Angst vor Schmerzen bei der Behandlung ist immer noch eine der häufigsten Befürchtungen vieler Patienten — obwohl es exzellente, neue Methoden gibt, die für eine nahezu schmerzfreie Zahnbehandlung sorgen. Bieten Sie Ihren Patienten die neuesten Narkoseoptionen und Laser-Behandlungen an, um die Angst vor Schmerzen zu minimieren.

Nummer 5: Angst auf Grund unangenehmer Erfahrungen

Ein häufiger Grund für die Angst vor der Zahnbehandlung sind frühere schlechte Erfahrungen. Sprechen Sie mit solchen Patienten über ihre Ängste. Erklären Sie ganz konkret, wie Sie dafür sorgen werden, dass sich diese negativen Erfahrungen nicht wiederholen. Einige Patienten lassen sich z.B. gut mit einfachen Mitteln wie einem MP3-Player ablenken und beruhigen.

Nummer 6: Angst vorm Bohren

Zahnärztliche Behandlungen können als sehr laut empfunden werden. Sorgen Sie dafür, dass unangenehme Geräusche — v.a. die des Bohrers — weniger deutlich wahrgenommen werden. Geräuschmindernde Kopfhörer sind eine einfache Möglichkeit dazu. Am besten schließend Sie diese an Musik- oder Fernsehgeräte an, bei denen die Patienten die Lautstärke selbst kontrollieren können.

Nummer 7: Angst vor Ermahnungen

Die meisten Menschen wissen, dass ihre Zahnpflege nicht perfekt ist und wollen nicht auch noch bei jedem Zahnarzt-Besuch daran erinnert werden. Manche Zahnärzte garantieren sogar: keine Ermahnungen! Machen Sie den Praxisbesuch für Ihre Patienten nicht noch unangenehmer, als er möglicherweise ohnehin schon für sie ist. Wenn es bei der Mundhygiene etwas zu beanstanden gibt, formulieren Sie dies lieber positiv als Vorschlag und nicht als Kritik.

Nummer 8: Angst vor körperlichem Übergriff und Klaustrophobie

Manche Patienten empfinden es als wahrhaftigen körperlichen Übergriff, wenn sie ihren Mund öffnen müssen und jemanden anderen — Sie! — darin herumwerkeln lassen. Sie fühlen sich im Zahnarztstuhl, angestrahlt von grellem Licht, wie gefangen und werden klaustrophobisch. Bieten Sie solchen Patienten an, jederzeit eine Pause zu machen. Sorgen Sie für eine beruhigende Atmosphäre — und kommunizieren Sie viel mit ihren Patienten! Manchmal kann auch eine Betäubung genau das richtige Mittel sein. 

Nummer 9: Angst vor hohen Kosten

Mehr als 40 Prozent aller Amerikaner lassen den Zahnarzt-Besuch regelmäßig ausfallen — aus Angst vor hohen Kosten! Auch viele deutsche Patienten fürchten, dass die zahnärztliche Behandlung sehr teuer wird. Zeigen Sie Verständnis für diese Sorgen. Am besten begegnen Sie ihnen, indem Sie vor der Behandlung alle Kosten ganz genau mit dem Patienten besprechen und im Heil- und Kostenplan detailliert aufschlüsseln, was die Krankenkassen übernehmen und was nicht — dazu sind Sie im Übrigen sogar gesetzlich verpflichtet.

Nummer 10: Angst vor der Zahnarzt-Praxis selbst

Manche Patienten gruselt es allein bei der Vorstellung, eine Zahnarzt-Praxis zu betreten. Hilfreich ist es, wenn Sie Ihre Räumlichkeiten so angenehm wie möglich gestalten: Aromatherapie, Musik, Fernsehen und selbstverständlich ein einfühlsames Praxis-Team können viel dazu beitragen, dass Ihre Patienten sich in Ihrer Praxis wohl fühlen. Es gibt sogar Zahnärzte, die ihre Praxen in regelrechte Wellness-Oasen  verwandelt haben…

Wie Ihre Patienten die Angst vor der Zahnbehandlung verlieren

Am wirksamsten sorgen Sie für eine angstfreie Zahnbehandlung, indem Sie viel mit Ihren Patienten sprechen, einfühlsam sind und ihnen stets die bestmögliche Behandlung anbieten. Wenn Ihre Patienten wissen, was sie in Ihrer Praxis erwartet und wenn sie Ihnen vertrauen, dann werden sie sicher immer wieder zu Ihnen kommen — und Sie ihren Freunden und Bekannten empfehlen! Sorgen Sie dafür, dass die Patienten sich bei Ihnen so wohl wie möglich fühlen. Das wird die meisten Ängste und Befürchtungen zum Verschwinden bringen.

{{cta(’27f614e8-a7e9-40dd-856f-09ff06079cc5′)}}

Kategorien: