Sie wollen neue Kunden gewinnen und langfristige Patientenbeziehungen knüpfen? Dabei helfen innovative BehandlungsmethodenIhre Patienten wollen weniger Schmerzen bei der Behandlung, kein Unwohlsein, keine Komplikationen und eine kurze Rekonvaleszenz. All das ermöglichen minimalinvasive Behandlungen! Im folgenden Blogbeitrag schlagen wir präventive alternative Methoden vor, mit denen Sie Ihr Leistungsangebot ergänzen können. Machen Sie Therapie und Prävention durch den Einsatz von minimalinvasiver Zahnbehandlung einfacher.

 

NDI-Blog-Exploring-Alternative-Treatments-Adding-Minimally-Invasive.jpg

Minimalinvasive Zahnheilkunde behandelt Zahnfäule und bakterielle Infektionen, die diese verursachen präventiv und erhält die natürliche Gesundheit des Zahns sanft und ohne Bohren.

Zusätzlich verbessern minimalinvasive Behandlungen den Allgemeinzustand der Patienten. In Verbindung mit wiederherstellender Dentalmedizin können minimalinvasive Behandlungen Zähne länger erhalten. Diese Behandlungsmethoden tragen dazu bei, dass ängstliche Patienten eher zur Vorsorge kommen. Informieren Sie Ihre Patienten darüber, dass diese Arten der schmerzfreien Behandlung in Ihrer Praxis angeboten werden und ermutigen Sie sie dazu, über Präventivmaßnahmen für mehr Zahngesundheit nachzudenken.

 

Remineralisierung

 Eine der bekanntesten und oft eingesetzten Mittel zur Stärkung des Zahnschmelzes und zum Schutz vor Karies, die durch Demineralisierung beschleunigt wird, ist sicherlich Fluorid. Aber es gibt verschiedene weitere Möglichkeiten, um den Zahnschmelz zu stärken wie Recaldent (Phosphor Proteine aus der Milch + amorphes Kalziumphosphat), Novamin (anorganisches amorphes Kalzium Phosphosilikat) und Tri-Kalzium-Phosphat.  Natrium Fluorid Lackierung (Markenname: Embrace Varnish, Pulpdent) verbindet Xylitol mit Kalzium und Phosphat, zur Remineralisierung und um Karies vorzubeugen. Remineralisierungsprodukte anzubieten kann einen positiven Einfluss auf die Zahngesundheit ihrer Patienten haben, verursacht keine Schmerzen und beeinträchtigt sie nach der Behandlung überhaupt nicht.

 

Air Abrasionstechnik 

Die Air Abrasionstechnik ist eine Behandlungsmethode, bei der mit Hilfe eines Luftstrahls, der mit Aluminiumoxidpartikeln oder einer Natronmischung angereichert wird, schmerzfrei Rückstände und Karies entfernt werden. Gelegentlich wird die Technik auch dazu genutzt, um Zähne für eine Füllung vorzubereiten. Die Air Abrasionstechnik ist praktisch schmerzfrei und hat wesentlich weniger schädigende Auswirkungen auf den Zahn als das Bohren, denn sie basiert auf Wärme, Druck und Vibration und verletzt kein weiches oder hartes Gewebe. Manche Zahnärzte verzichten dank dieser Technik auf eine Betäubung, besonders bei sehr kleinen, oberflächlichen Kavitäten.

 

Zahnversiegelungen

Zahnversiegelungen sind besonders bei Kindern und Jugendlichen eine sehr effektive Methode, um Karies vorzubeugen. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine schmerzfreie und nicht-invasive Behandlungsform. Studien zeigen, dass Zahnversiegelungen bei Backenzähnen das Entstehen von Löchern um 80% reduzieren.

 

Inlays und Onlays

 Inlays und Onlays sind gering invasive Optionen für stark geschädigte oder kariöse Zähne, bei denen eine gewöhnliche Füllung nicht möglich, aber eine Krone noch nicht nötig ist. Sie werden auch dazu genutzt, alte oder beschädigte Füllungen zu reparieren oder zu ersetzen. Wenn der Zahn bis auf den Knochen geschädigt ist, sollten sie eine minimal invasive, bohrfreie Zahnersatz Technik wie das REPLICATE-System in Erwägung ziehen. Das REPLICATE-System kann während des Extraktionstermins ohne Bohren eingesetzt werden.

Folgen Sie dem Trend der präventiven Behandlungen! Minimalinvasive Behandlungen machen Ihre Praxis für Angstpatienten attraktiv und verbessern die Gesundheit und das Wohlbefinden von allen. Erstellen Sie eine Unterseite auf Ihrer Praxis-Homepage und heben Sie dieses Angebot sanfter Zahnmedizin hervor und binden Sie es in Ihren Marketingplan mit ein. Ihre Patienten und deren Zähne werden es Ihnen danken!

 

Kategorien: Innovation

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.