REPLICATE Blog

Digitales Marketing für Zahnärzte, Lektion 13: Online-Video-Marketing auf YouTube

Die Ära der Digitalisierung hält auch im Gesundheitswesen Einzug. Patienten von heute sind digital versiert und beziehen einen großen Teil Ihrer Informationen aus Online-Videos. Wir haben Ihnen an anderer Stelle bereits gezeigt, wie Sie Social-Media-Kanäle wie Facebook, Instagram oder LinkedIn nutzen können, um Patienten zu erreichen. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen nun YouTube als erfolgversprechenden Marketingkanal für Ihre Zahnarztpraxis vorstellen.
 

 

NDI-Blog-YouTube.jpg

Eine Einführung in Online-Video-Marketing: Was macht YouTube für Sie interessant?

Videomarketing ist heute für Firmen, die eine große Zielgruppe ansprechen möchten, ein Muss. Internetnutzer bleiben 88% länger auf Webseiten, die Videoinhalte anbieten. Auch auf anderen Plattformen können Sie mit Videoinhalten punkten: Im Vergleich zu Social-Media-Posts mit Fotos sind Posts mit Videos 135% viraler und erreichen damit deutlich mehr Nutzer.

Im Sommer 2017 wies Youtube 1,5 Milliarden Nutzer pro Monat auf – und ist damit im Hinblick auf Zuschauerzahlen erfolgreicher als alle deutschen Fernsehsender zusammen. Heute ist es zudem wesentlich einfacher, qualitativ hochwertige Videoinhalte zu produzieren. Mithilfe neuer Technologien wie Smartphones oder Tablets können Sie professionelle Videos aufnehmen, ohne auf teure Geräte zurückgreifen zu müssen. Bleibt noch die Frage, wie Sie Online-Videos für das Marketing Ihrer Zahnarztpraxis einsetzen können.

Definition von YouTube-Zielen für Ihre Zahnarztpraxis

Machen Sie sich zunächst Gedanken über Ihre YouTube-Marketing-Strategie, bevor Sie mit dem Filmen beginnen. Patienten-Personas bilden einen guten Ausgangspunkt, um Ihre Zielgruppe zu definieren. Die Videoinhalte Ihrer Zahnarztpraxis sollten Bedürfnisse und Themen ansprechen, die für Ihre Zielgruppe von Interesse sind. Mithilfe dieser Analyse können Sie mögliche Themenfelder definieren und die Gestaltung Ihrer Videos an Ihre Zielgruppe anpassen. Ihre Ziele könnten wie folgt aussehen: Informationen für bestehende Patienten anbieten, Interesse potenzieller Patienten wecken oder Ihre Praxis samt Philosophie und Alleinstellungsmerkmal vorstellen. 

Gedankenanstöße für Videos

1) Einführungsvideo: Ein guter erster Eindruck ist viel wert. Wecken Sie das Interesse neuer Patienten mit einem kurzen Rundgang durch Ihre Praxisräume. Stellen Sie sich und Ihre Mitarbeiter vor und beschreiben Sie Ihre Praxisphilosophie. Lassen Sie Ihre Zuschauer wissen, was Ihre Praxis besonders macht.

2) Starten Sie eine Infoserie zum Thema Zahnhygiene und zahnärztliche Behandlung. Erklären Sie Ihren Zuschauern Behandlungsoptionen und Technologien, die in Ihrer Praxis zum Einsatz kommen. Diese Videos werden Ihren Patienten dabei helfen, Behandlungsoptionen besser zu verstehen und eine informierte Entscheidung zu treffen. Ihre Patienten interagieren dadurch öfter mit Ihnen und bleiben Ihnen treu. 

3) Nutzen Sie Patienten-Testimonials. Geben Sie Ihren Zuschauern mithilfe eines Vorher-Nachher Videos einen Eindruck von der Effektivität Ihrer Behandlung. Sie können auch einen Schritt weitergehen, indem Sie einen zufriedenen Patienten bitten, einen positiven Erfahrungsbericht für Sie aufzunehmen.

4) Erläutern Sie eine spezifische Behandlung, wie bspw. Zahnbleaching, und geben Sie Einblicke in den Behandlungsprozess.

Ein erfolgreiches Beispiel

Rottingdean Dental Care, Brighton and Hove, Sussex, UK

Dieses Einführungsvideo einer Zahnarztpraxis ist gut ausgeleuchtet und wirkt professionell. Es richtet sich direkt an den Patienten und gewinnt durch die Vorstellung des Praxispersonals und der Räumlichkeiten das Vertrauen der Zuschauer, ohne dabei in Fachjargon oder komplizierte Terminologie zu verfallen. Erfahrungsberichte runden das Video ab und geben dem Zuschauer einen informativen und einladenden Gesamteindruck der Praxis. Titel sowie Stichwörter des Videos sind suchmaschinenoptimiert. Obgleich im Video viel gesprochen wird, ist es kurz gehalten und bringt die relevanten Informationen und Eindrücke knapp auf den Punkt. Die Bilder sind so gewählt, dass sie für sich sprechen – ideal für Zuschauer, die sich das Video ohne Ton ansehen.

 

Profi-Tipps für Ihr YouTube-Video-Marketing

  • Ihre Videos sollten kurz sein und sich auf das Wesentliche konzentrieren! Je länger Ihre Videos werden, desto weniger Zuschauer sehen sich das Video in voller Länge an.
  • Bedenken Sie, dass Ihre Videos unter verschiedenen Umständen angesehen werden. Patienten werden nicht nur auf YouTube auf Ihre Videos stoßen. Auf Facebook bspw. sehen sich die meisten Nutzer Videos ohne Ton an – berücksichtigen Sie also, dass Ihre Videos auch ohne Ton wirken müssen.
  • Versuchen Sie, eine große Zahl an Nutzern zu erreichen. Teilen Sie Ihre YouTube-Videos auf all Ihren Social-Media-Kanälen, um die Reichweite Ihrer Videos zu maximieren!
  • Ihre Videotitel sollten Interesse wecken. Achten Sie darauf, dass Ihre Titel auf Suchmaschinen optimiert und leicht zu finden sind, indem sie bspw. örtliche Keywords wie Städtenamen einbinden. Statt “Tipps für Wurzelkanalpatienten” empfehlen wir Ihnen “Tipps für Wurzelkanalpatienten der Spandauer Dentalklinik in Berlin”. Keywords sind sehr wichtig!

Das wichtigste zuletzt: Bleiben Sie auch bei Ihrem YouTube-Video-Marketing Ihrer Praxisphilosophie treu! Ihre Videos sollten die Persönlichkeit und Alleinstellungsmerkmale Ihrer Praxis einfangen. Videos, die das Besondere an Ihrer Praxis hervorheben, wecken viel eher das Interesse potenzieller Patienten. Viel Spaß beim Filmen!

Topics: Zahnarzt Marketing