REPLICATE Blog

Zahnhygiene im Export-Check: Deutschland hat den größten Anteil an der weltweiten Mundhygiene

Deutschland exportiert das meiste Equipment für Zahnärzte weltweit. Das hat das Dental-Unternehmen NDI AG bei einer Analyse der weltweiten Zahnhygiene-Exporte von 2016 ermittelt. Die Bundesrepublik exportiert Zahnarzt-Equipment – also Mund- und Zahnpflegemittel, Bohrer, Zahnfüllungen und künstliche Zähne – im Wert von rund 1,364 Milliarden US-Dollar.

Auf dem zweiten Platz landen die USA mit einem Exportwert von 728 Millionen US-Dollar. Das Siegertreppchen komplettiert die Schweiz mit 696 Millionen US-Dollar.

  • Deutschland mit fast zwei Milliarden US-Dollar Exportvolumen bei Zahnhygieneprodukten
  • Polen exportiert die meiste Zahnpasta
  • China top bei Zahnfüllungen und künstlichen Zähnen

Bei den Exporten der privaten Zahnpflegemittel sind hingegen die USA Spitze: Mit 548 Millionen US-Dollar exportieren die USA mehr Artikel für die private Zahnpflege als alle anderen Nationen. Deutschland liegt hier allerdings nur knapp 20 Millionen US-Dollar hinter den USA.

Polen ist Primus bei Zahnpasta

Mit 338 Millionen US-Dollar Exportvolumen von Zahnpasta überholt Polen Deutschland als weltweiter Top-Exporteur für Zahnputzmittel. Im Jahr 2015 befand sich noch Deutschland an der Spitze, inzwischen droht der Verlust von Platz zwei, da die Volksrepublik China (rund 298 Millionen US-Dollar) und Mexiko (rund 290 Millionen US-Dollar) mit einem ähnlich hohen Exportwert versuchen, die Bundesrepublik einzuholen.

Bei Zahnfüllungsmaterial und künstlichen Zähnen ist das Reich der Mitte mit einem Exportwert von 206 Millionen US-Dollar bereits unangefochtener Spitzenreiter. Nach den USA (rund 155 Millionen US-Dollar) folgt Deutschland auf dem dritten Platz mit 65 Millionen US-Dollar Exportwert.

Deutschlands Anteil an der weltweiten Mundhygiene am größten

Insgesamt haben die Zahnhygiene-Exportgüter aus Deutschland einen Wert von 1,891 Milliarden US-Dollar. Zahnärztliche Instrumente, Bohrer ausgenommen, machen dabei mit 1,228 Milliarden US-Dollar den größten Anteil der Exportgüter aus. Zum Vergleich: Mit 606 Millionen US-Dollar liegt die Schweiz auf dem zweiten Platz in dieser Kategorie. Die USA belegen den dritten Platz mit einem Wert von 540 Millionen US-Dollar.

Das gesamte Ranking mit detaillierten Angaben zu den Exportwerten ist hier zu finden:

Private Zahnpflege   Zahnarzt-Equipment   Zahnarzt-Equipment
USA $548.504.943   Deutschland $1.364.253.652   Deutschland $1.891.007.427
Deutschland $526.753.775   USA $728.947.692   USA $1.277.452.635
Polen $404.240.920   Schweiz $696.723.501   Volksrepublik China $811.632.090
Volksrepublik China $396.929.535   Volksrepublik China $414.702.555   Schweiz $785.269.393
Großbritannien $346.314.734   Italy $378.300.317   Polen $521.470.595
Mexiko $328.153.105   Japan $234.664.702   Italy $439.735.484
Belgien $173.727.604   Niederlande $232.727.113   Großbritannien $422.044.242
Frankreich $152.521.673   Frankreich $188.036.546   Mexiko $377.130.892
Niederlande $102.366.164   Polen $117.229.675   Frankreich $340.558.219
Schweiz $88.545.892   Großbritannien $75.729.508   Niederlande $335.093.277
Italy $61.435.167   Belgien $59.454.989   Japan $290.379.547
Japan $55.714.845   Mexiko $48.977.787   Belgien $233.182.593

Zur Untersuchung: Als Datengrundlage dienten die offiziellen internationalen Handelsstatistiken der UN von 2016.